„Klassentreffen“ in der Gemeinde Nürnberg-Hohe Marter

Nach aufwendiger Recherche der Adressen von Mitgliedern der Nürnberger Jugendgruppen aus den Siebziger und frühen Achtziger Jahren (mit viel Engagement betrieben von Wilhelm Lüdke und Sigi Elsner), war es am 20. Oktober 2019 soweit:

Rund siebzig, zwar älter gewordene, aber höchst lebendige Früh-Senioren und -Seniorinnen kamen aus dem In- und Ausland zusammen, um sich über vergangene und gegenwärtige Zeiten auszutauschen. Mancher wurde sofort wiedererkannt, bei einigen dauerte die Überlegung, wer da vor einem stand, etwas länger. In jedem Fall war es ein eindrucksvolles Erlebnis, sich gemeinsam an all die Aktivitäten von damals zu erinnern. Sei es die Nürnberger Teestube, Freizeiten, Taufen oder Hochzeiten, die in vielen Bildern und sogar Filmen festgehalten wurden. Auch erhaltene Fotos von Freunden, die nicht kommen konnten, wie z. B. das Prediger-Ehepaar Michael und Doris Faber (aktuell in Australien) wurden freudig kommentiert. Ebenso spannend war es, die Lebensläufe der der früheren „Gefährten“ zu erfahren. Ein großzügiges Pizza-Buffet und viele gespendete Kuchen sorgten für die zwischenzeitliche Stärkung während des Erzählmarathons.

Das noch junge Alter der „Truppe“ ließ den Wunsch aufkommen, ein solches Treffen in einigen Jahren zu wiederholen. Ein fröhliches Ereignis, das gewiss auch anderen Gemeinden empfohlen werden kann!

Text und Foto: Kurt Fötsch

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.